Mediation am Gymnasium Ottweiler

Der Begriff Mediation wird vom Lateinischen abgeleitet, bedeutet wörtlich übersetzt Vermittlung und bezeichnet ein Verfahren der Konfliktlösung, bei dem zwei oder mehrere Konfliktparteien mit Hilfe eines neutralen Dritten, dem Mediator / der Mediatorin, freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Lösung finden.

Am Gymnasium Ottweiler wird dieses strukturierte Verfahren zur Streitschlichtung zwischen Schülerinnen und Schülern aller Klassenstufen eingesetzt.

Voraussetzung für eine Mediation ist der Wunsch aller beteiligten Schülerinnen und Schüler nach einer Lösung eines Problems untereinander und die Bereitschaft, in einem geschützten Rahmen aufeinander zuzugehen. Dabei stehen Vertraulichkeit, Respekt und Fairness im Vordergrund.

Das bedeutet auch, dass in einer Mediation nicht entschieden wird, wer im vorliegenden Fall ‚Recht hat’. Vielmehr wird versucht herauszufinden, was eigentlich hinter dem Konflikt steht, welche Interessen und Bedürfnisse der Beteiligten überhaupt zu dem Konflikt geführt haben und was nötig ist, um die Unstimmigkeiten aus dem Weg zu schaffen.

Der Mediator / Die Mediatorin fällt also auch kein Urteil, sondern hilft zunächst dabei, die eigentlichen Interessen der Konfliktparteien zu klären, um dann eine einvernehmliche Lösung zum beiderseitigen Vorteil zu finden. Dazu werden zu Beginn der Mediation gemeinsam Regeln vereinbart, die während des gesamten Prozesses eingehalten werden. Hierbei sind Verschwiegenheit und respektvoller Umgang besonders hervorzuheben.

Am Ende des Mediationsprozesses wird eine schriftliche Vereinbarung getroffen, zu deren Einhaltung sich beide Kontrahenten verpflichten. Gleichzeitig wird auch ein Termin vereinbart, an dem alle Beteiligten sich noch einmal zusammensetzen, um die Tragfähigkeit und den Erfolg der Vereinbarung zu prüfen.

Die Vorteile einer Mediation an Schulen liegen darin, dass sich die Schülerinnen und Schüler nicht allein gelassen fühlen, sondern merken, dass ihre Probleme ernst genommen werden. Außerdem lernen sie Konfliktbewältigungsstrategien und erleben sich als selbstwirksam, was wiederum ihr Selbstvertrauen stärkt.

Das Mediatorenteam am Gymnasium Ottweiler trifft sich bei Bedarf im Raum 228. Sprechzeiten können jederzeit vereinbart werden.

Informationen zu unserer Schoolworkerin Michaela Huys

Präsenzzeit: Donnerstags, 9.00 – 12.00 Uhr (weitere Termine nach Absprache)
Telefon: 06824 / 906 - 5567
E-Mail: m.huys@landkreis-neunkirchen.de

Ich bin Ansprechpartnerin für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen.

Angebote für SchülerInnen:

  • Ihr habt Probleme in der Schule und hättet gerne Beratung und Unterstützung …
  • Es gibt Streit mit Freunden oder Mitschülern …
  • Ihr habt Probleme oder Sorgen in der Familie …
  • Ihr würdet gerne Kontakt zu anderen Beratungsstellen aufnehmen, z.B.  Berufsberatung, Suchtberatung, Schwangerschaftsberatung usw. …

Angebote für Eltern:

  • Zu Hause gibt es Probleme und Sie hätten gerne eine Ansprechpartnerin in Erziehungs- und sonstigen Fragen …
  • Sie wollen Kontakt zu anderen Beratungsstellen, dem Jugendamt oder dem schulpsychologischen Dienst aufnehmen …