Saarländische Schulschach-Meisterschaften 2019/2020

13. Dezember

Gymnasium Ottweiler siegreich in vier der fünf Wettkampfklassen

Spielraum der WK IV

Saarlandmeister WK II

Saarlandmeister WK III

Saarlandmeisterinnen WK M

Am Freitag, den 06.12.2019 haben sich die weiterführenden Schulen des Saarlandes in den Räumen des Gymnasiums in Ottweiler getroffen, um die saarländischen Schulschachmeisterschaften des Schuljahres 2019/2020 auszuspielen. In der Zeit zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr waren 5 Runden mit einer Bedenkzeit von jeweils 15 Minuten je Spieler zu absolvieren. Dabei konnten die Wettkampfklassen II und IV in eigenen Runden spielen. Die übrigen Wettkampfklassen I (nur eine Meldung), III und M wurden in einer 3. Gruppe zusammengefasst, natürlich bei getrennter Auswertung.

Die Gesamtzahl der Mannschaften, 20, lag auf dem Niveau des letzten Jahres. Schade war nur, dass einige Schulen, die im letzten Jahr noch mitgespielt haben, dieses Mal nicht vertreten waren. In der Wettkampfklasse 2 spielten die Mannschaften entsprechend der Vorgabe der Deutschen Schachjugend erstmals mit jeweils 6 Spielern. Dass dies sich entscheidend auf das Ergebnis des Wettkampfs ausgewirkt hat, sieht man an dem Umstand, dass nicht die an den Spitzenbrettern stark besetzten und deshalb favorisierten Mannschaften des Otto-Hahn-Gymnasiums bzw. des Geschwister-Scholl-Gymnasiums auf dem Spitzenplatz zu finden waren, sondern vielmehr die Mannschaft des Gastgebers, die bis zum letzten Brett gleichmäßiger besetzt war.

Überhaupt ist das Gymnasium Ottweiler seiner Rolle als Vorzeigeschule im Schulschach gerecht geworden, da auch die Wettkampfklassen I, III, und M gewonnen werden konnten. Zusammen mit einem 2. Platz in der WK IV, in dieser Klasse hat sich das Johannes-Kepler Gymnasium Lebach knapp durchgesetzt, bedeutet dies, dass das Gymnasium Ottweiler im nächsten Jahr das Saarland bei vier deutschen Schulschachmeisterschaften vertreten wird.

Die saarländische Schachjugend bedankt sich bei dem Direktor des Gymnasiums Ottweiler, Herrn Hubertus, noch einmal ausdrücklich dafür, dass er nicht nur die Räumlichkeiten seiner Schule für die Durchführung des Turniers zur Verfügung stellt, dies ist auch für das nächste Jahr schon abgesprochen, sondern dass er darüber hinaus nach dem Ausscheiden des früheren AG-Leiters Elmar Becker, der über Jahrzehnte hinweg das Schachspiel an dieser Schule geprägt hat, sich bereit erklärt hat, die Schulschach AG in der bisherigen Form weiterzuführen.

(Bericht: Saarländische Schachjugend)