Emma Breisch gewinnt Vorlesewettbewerb am Gymnasium Ottweiler

9. Januar

Klassensiegerinnen und -sieger im Vorleserwettbewerb des Deutschen Buchhandels mit der Schulsiegerin Emma Breisch und Schulleiter Mark Hubertus

Mit ihrem Lieblingsbuch „Ein Sommer in Sommerby“ von Kirsten Boie konnte sich Emma Breisch, Schülerin der Klasse 6a des Gymnasiums Ottweiler, gegenüber ihren Mitschülerinnen und Mitschülern im Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels durchsetzen.

Wobei das Vorlesen aus dem Lieblingsbuch der Schülerinnen und Schüler nur die Kür des Wettbewerbs sein sollte. Neben der Siegerin hatten sich fünf weitere Schülerinnen und Schüler für den Schulentscheid in ihren Klassen qualifiziert und boten ebenfalls tolle Leistungen.

Eine weitere Herausforderung bestand darin, einen Auszug aus einem unbekannten Werk unvorbereitet vorzulesen. Dabei wurde von den drei Lehrkräften des Faches Deutsch, die als Jury fungierten, besonderes Augenmerk auf die Lesetechnik, also das sichere und flüssige Vorlesen mit deutlicher Aussprache und sinngemäßer Betonung gelegt, aber auch darauf, wie gut es den Schülerinnen und Schülern gelungen ist, die Atmosphäre des Lesetextes zu vermitteln.

Der Wettbewerb wird jährlich bundesweit durchgeführt, um bei Kindern die Freude am Lesen zu fördern, wobei neben dem fesselnden Vorlesen vor allem die Förderung der Leselust im Mittelpunkt steht. So bietet der Wettbewerb die Möglichkeit, sein Lieblingsbuch in der Klasse vorzustellen, was wiederum den anderen Kindern die Möglichkeit gibt, neuen Lesestoff zu entdecken. 

Nun drücken alle Emma die Daumen für die erfolgreiche Teilnahme am Kreisentscheid im Februar.