GO erhält  Auszeichnung für  systematische Schulentwicklung

Unterstützt durch das Ministerium für Bildung und Kultur, die Fortbildungsinstitute ILF und LPM und die Vereinigung der saarländischen Unternehmerverbände e.V. (VSU) nahm das Gymnasium Ottweiler an einem zweijährigen Projekt zur Qualitäts-verbesserung an saarländischen Schulen („QVP – Staffel 3“) teil und wurde im Frühjahr 2015 als „QVP – Schule“ zertifiziert.

http://www.lpm.uni-sb.de/typo3/index.php?id=469

Die offizielle Auszeichnung und Verleihung des Gütesiegels durch Ministerium und Universität des Saarlandes wird im Februar 2016 in der Herrmann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken erfolgen.

Zur Darstellung des Ablaufs des QVP-Prozesses und der geleisteten Arbeit an unserer Schule klicken Sie bitte hier:

ImRahmen des QVP-Prozesses fanden am Ende des Schuljahres 2014/15 Projekttage zur Implementierung unseres neu entwickelten Leitbildes statt.

Eine Übersicht der Ergebnisse der Projekttage und einen umfassenden Bericht finden Sie hier:

Nachhaltige Unterrichtsentwicklung im Fach Mathematik Das Gymnasium Ottweiler ist Kosinus-Schule

Im Juni 2006 hat die Kultusministerkonferenz eine Gesamtstrategie zum Bildungsmonitoring beschlossen. Darin heißt es: „Neben ihrer Funktion der Beschreibung von Leistungsanforderungen und der Leistungsmessung dienen die Bildungsstandards primär der Weiterentwicklung des Unterrichts und vor allem der verbesserten individuellen Förderung aller Schülerinnen und Schüler.“

Auf diesem Hintergrund wurde im Saarland durch das Ministerium für Bildung und Kultur, das Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) und die Universität des Saarlandes das KOSINUS-Projekt gestartet. Dieses Projekt hat das Ziel, Fachkonferenzen Mathematik in ihrer Unterrichtsentwicklung zu unterstützen.

Die Kolleginnen und Kollegen des Gymnasiums Ottweiler haben sich einstimmig für die Teilnahme an diesem Projekt ausgesprochen und sich an vier KOSINUS-Projekttagen im Zeitraum von Januar 2014 bis Januar 2015 fortgebildet. Dabei widmeten sich die Fachkolleginnen und -kollegen unter Leitung der Projektleiterin Frau Margit Recktenwald den Themen „Kompetenzen und entsprechende Aufgabenformate“, Methodische Aspekte und kooperatives Lernen“, „Unterricht im Kontext“ sowie „langfristiges Planen und Überprüfen“. Die Fortbildungen wurden unter der Leitung des LPM durchgeführt und durch die Universität des Saarlandes wissenschaftlich begleitet. Durch die Teilnahme an diesem Projekt war es der Fachgruppe Mathematik möglich, eine Vielzahl an weiteren handlungsorientierten Materialien anzuschaffen.

Bei der diesjährigen Kosinus-Austauschbörse am 19.03.2015, bei der das Gymnasium Ottweiler – vertreten durch Frau Oberkircher und Frau Schröder – seine Ergebnisse zusammen mit den anderen Schulen der fünften Runde am LPM präsentierte, fand ein intensiver kollegialer Austausch über die Schule hinaus statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde der Schulleiterin Frau Spurk – stellvertretend für die Schulgemeinschaft – durch den Leiter des KOSINUS-Programms, Herrn Dabrock, das Gütesiegel „KOSINUS-Schule“ überreicht.

Auch in Zukunft bleibt das gemeinsame Ziel der Fachkonferenz Mathematik am Gymnasium Ottweiler die weitere stetige Verbesserung der Unterrichtsqualität und der weitere Ausbau der zielorientierten Zusammenarbeit der Kolleginnen und Kollegen.

Gesamtstrategie (PDF) (23.11.2013)

KOSINUS Flyer 2011 Druckfassung (PDF) (17.04.2015)