Informationen zur Schulschließung (aktualisiert)

13. April

Mit Beschluss des Ministerrats vom 13. März 2020 sind alle Schulen im Saarland vorerst bis zum 24. April geschlossen. Der Beginn der Abiturprüfungen wurde auf den 25. Mai verschoben.

Ab kommenden Montag sind alle Schulen und Kitas einschließlich der Nachmittagsbetreuungen zur Eindämmung der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV2) geschlossen.

Aus dem Rundschreiben des Ministerium vom 13. März 2020, 11.35 Uhr:

"Es handelt sich um eine Präventivmaßnahme, die nicht darin begründet liegt, dass an vielen Schulen bei Mitgliedern der Schulgemeinschaft bereits ein positives Testergebnis festgestellt wurde." 

[...]

"Die Schließung der Schulen hat zur Konsequenz, dass ab Montag kein Unterricht und grundsätzlich keine Betreuung mehr in den Schulgebäuden stattfinden darf.

Da es Zweck der Maßnahme ist, Infektionsketten zu vermeiden, kann es keine flächendeckenden Betreuungsangebote geben."

(Quelle: Rundschreiben des Ministeriums für Bildung und Kultur, Abteilung C, Allgemein bildende Schulen)

Der vollständige Text des Rundschreibens kann hier heruntergeladen werden.

Die Schülerinnen und Schüler haben über die Ranzenpost Informationen darüber erhalten, wie die Schule mit den Schülerinnen und Schülern, sowie den Eltern während der Zeit der Schulschließung kommunizieren will. Dies soll zum größten Teil über die schuleigene Lernplattform go-moodle.de geschehen.

Über diese Seite werden die Eltern auch informiert, wenn es konkretere Hinweise gibt.