Besuch in der Staatskanzlei

10. April

Neben der Förderung internationaler Jugendbegegnungen liegt der Schwerpunkt der Arbeit des „Volksbunds Deutscher Kriegsgräberfürsorge“ im Erhalt der deutschen Kriegsgräber im Ausland. Zu diesem Zweck findet alljährlich im Vorfeld des „Volkstrauertages“ eine bundesweit durchgeführte Sammlung statt, an der sich im vergangenen November auch dreizehn Schülerinnen und Schüler des GO – wie bereits berichtet – beteiligt hatten.

Um den zahlreichen freiwilligen Sammlern für ihr ehrenamtliches Engagement zu danken, fand am Donnerstag, dem 28. März, ein Festakt in der Saarbrücker Staatskanzlei statt. Werner Hillen vom Volksbund und Ministerpräsident Hans betonten in ihren Reden die Wichtigkeit der Sammlung als Voraussetzung für die Pflege der Gräber und die damit verbundene Erinnerungs- und Friedensarbeit. Sie dankten den Vertretern der Bundeswehr, des Reservistenverbandes, der Feuerwehren und Schulen sowie den zahlreichen Jugendgruppen und Einzelpersonen, die sich an der Sammlung beteiligt hatten.

Stellvertretend für das Gymnasium Ottweiler nahmen Gloria Ceraulo, Lea-Michelle Missy und Simon Eiswirth aus der Klasse 9im aus der Hand des Ministerpräsidenten eine Urkunde als Zeichen der Anerkennung entgegen. Sie, wie hoffentlich noch einige andere, wollen sich auch im kommenden Herbst wieder an der Sammlung beteiligen.